Persönliche Expertenberatung
Jetzt Informieren
0800 - 66 45 158
gebührenfrei (in Deutschland)
Sehen Sie die Seite in augenschonenderen Farben.

EyeMedica®
Trocken + Müde

Augen-Geltropfen

Für die tägliche Augenpflege.
Zur intensiven, langanhaltenden Befeuchtung und Erfrischung.
Schützt die Augenoberfläche und stabilisiert den Tränenfilm mit hoch dosiertem Hyaluron (0,3%).


Für alle Kontaktlinsen geeignet

Handliche Tropfdosierung

Ohne Konservierungsstoffe

Mit 0,3% Natriumhyaluronat


Was ist ein trockenes bzw. müdes Auge?

Was ist ein trockenes bzw. müdes Auge?

Trockene Augen entstehen durch eine Benetzungsstörung der Augenoberfläche, folglich befindet sich zu wenig Tränenflüssigkeit auf der Augenoberfläche.
Müde, überanstrengte Augen treten vor allem im modernen Arbeitsumfeld bzw. im städtischen Raum auf. Man spricht häufig vom sog. „Office Eye" bzw. „Urban Eye" Syndrom (Büroaugen-Syndrom).
Die Ursachen für trockene und müde Augen sind sehr vielschichtig und die Symptome, an denen Betroffene leiden, oft sehr unangenehm.

Was sind Ursachen von trockenen bzw. müden Augen?
  • mechanischer Beanspruchung, z. B. beim Tragen harter oder weicher Kontaktlinsen oder bei diagnostischen Eingriffen am Auge.
  • starke Beanspruchung, Überanstrengung (Sehstress) und intensives Sehen z. B. an Computerbildschirmen, Mikroskopen oder bei langen Autofahrten.
  • Umwelteinflüsse, z. B. durch den Luftzug von Klimaanlagen und Autogebläsen, trockene Heizungsluft, Kälte, Wind.
  • altersbedingte Trockenheit der Augen.
Wie äußern sich die Symptome von trockenen bzw. müden Augen?

Trockene bzw. müde Augen können sich durch ein Trockenheits- und Fremdkörpergefühl im Auge (Sandkorngefühl), ein leichtes Druck- und Schweregefühl, leicht brennende bzw. tränende Augen, eingeschränkten Tragekomfort von Kontaktlinsen und/oder Lichtempfindlichkeit äußern.

Details zum Produkt

Medizinprodukt mit 0,3% Natriumhyaluronat

EyeMedica® Trocken + Müde Augen-Geltropfen eignen sich zur täglichen Augenpflege. Sie stabilisieren den Tränenfilm und befeuchten die Augenoberfläche intensiv und langanhaltend. Durch die hohe Wasserbindungskapazität werden überanstrengte, gestresste Augen erfrischt. Sie bilden zudem einen gleichmäßigen, langhaftenden Schutzfilm, ohne die Sehleistung zu beeinträchtigen.

Die 100 % konservierungsmittelfreien EyeMedica® Trocken + Müde Augen-Geltropfen sind auch bei längerfristiger Anwendung besonders gut verträglich. EyeMedica® Trocken + Müde Augen-Geltropfen sind für Kontaktlinsenträger geeignet.

Zusammensetzung:

Natriumhyaluronat 0,3 %, Natriumchlorid, Natriumcitrat, Citronensäure, Wasser für Injektionszwecke

Packungsgröße:

Verkaufseinheit: 1 x 10 ml. 10 ml = ca. 165 Anwendungen

Anwendung:

Je nach Bedarf 3 bis 5 mal täglich 1 - 2 Augentropfen in jedes Auge oder auf die Innenseite der Kontaktlinse geben.

Hinweise:

Nur zur äußerlichen Anwendung. Nicht verwenden bei beschädigter Flasche oder Siegelring. Die Augentropfen dürfen nach Ablauf des Verfalldatums nicht mehr verwendet werden. Nach dem ersten Öffnen der Flasche die Augentropfen nicht länger als 6 Monate verwenden. Zwischen 2 °C und 25 °C lagern. Vor Frost schützen. Verschließen Sie die Flasche nach Gebrauch wieder mit der Verschlusskappe. Flasche vor Licht geschützt im Originalkarton aufbewahren.

Bitte beachten Sie die Gebrauchsinformation im Beipackzettel.
Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.

Videos

Sehen Sie sich das Video zum Produkt und das Anwendungsvideo an.

Hier erfahren Sie mehr über das Produkt

Downloads zum Produkt

Beipackzettel142 kb | pdf

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie wirken EyeMedica® Trocken + Müde Augen-Geltropfen?

EyeMedica® Trocken + Müde Augen-Geltropfen bestehen aus natürlichen, biologischen Substanzen. Sie enthalten Natriumhyaluronat, das Natriumsalz der Hyaluronsäure, das die Augenoberfläche intensiv befeuchtet und gleitfähig macht (Tränenfilm stabilisierend). Durch die hohe Wasserbindungskapazität von Natriumhyaluronat werden zudem gestresste, überanstrengte Augen erfrischt. Aufgrund seiner besonderen physikalischen Eigenschaft bildet es außerdem einen sterilen, gleichmäßigen, stabilen und besonders lang haftenden Schutzfilm auf der Hornhaut, ohne die Sehleistung zu beeinträchtigen.

Dadurch bewirken EyeMedica® Trocken + Müde Augen-Geltropfen eine lang anhaltende Linderung bei Beschwerden in Zusammenhang mit:

  • mechanischer Beanspruchung, z. B. beim Tragen harter oder weicher Kontaktlinsen oder bei diagnostischen Eingriffen am Auge.
  • starke Beanspruchung, Überanstrengung (Sehstress) und intensives Sehen z. B. an Computerbildschirmen, Mikroskopen oder bei langen Autofahrten.
  • Umwelteinflüsse, z. B. durch den Luftzug von Klimaanlagen und Autogebläsen, trockene Heizungsluft, Kälte, Wind.
  • altersbedingte Trockenheit der Augen.
Wie funktioniert der sterile Verschluss?

Durch Druck auf die Flasche steigt im Inneren des Dosier-Systems der Druck. Die Flüssigkeit sammelt sich im inneren Bereich der Dosierspitze, die zu diesem Zeitpunkt noch mikrobiologisch dicht abgeriegelt ist. Erst wenn der Druck auf der Innenseite weiter steigt, gibt die abdichtende Membran die Auslassöffnung frei. Durch den Austritt eines Tropfens wird ein gleichzeitiges Eindringen von Keimen wirksam verhindert. Danach schließt sich die Dosieröffnung wieder. Der Druckausgleich innerhalb der Flasche erfolgt über eine Filter-Membran, welche die Umgebungsluft steril filtriert, bevor diese in die Flasche gelangen kann. Der auf der Dosieröffnung verbleibende Resttropfen verdeutlicht, dass keine Flüssigkeit in die Flasche zurückgesaugt werden kann. Der Resttropfen kann durch leichtes Klopfen auf den Flaschenboden entfernt werden.

Wie wende ich die EyeMedica® Trocken + Müde Augen-Geltropfen an?

Zum Öffnen der Flasche entfernen Sie den Sicherheitsring durch Ziehen an der vorgefertigten Lasche, bis dieser komplett entfernt ist (1). Danach heben Sie die Kappe durch Ziehen nach oben ab (2). Legen Sie den Kopf etwas zurück, sehen Sie nach oben und ziehen Sie das Unterlid leicht vom Auge ab (3). Halten Sie die Flasche mit der Tropföffnung nach unten und geben Sie je nach Bedarf 3 bis 5 mal täglich einen Tropfen in den Bindehautsack des Auges (4). Kontaktlinsen können während der Anwendung im Auge verbleiben.
Schließen Sie langsam die Augen, damit sich die Flüssigkeit gleichmäßig auf der Oberfläche des Auges verteilen kann. Vermeiden Sie jegliche Berührung der Tropföffnung mit dem Auge oder den Händen. Ein sich eventuell an der Tropföffnung noch befindlicher Tropfen sollte durch leichtes Klopfen auf den Flaschenboden entfernt werden. Setzen Sie nun die Kappe durch leichten Druck wieder auf die Flasche auf (5).
Wenn sich die Beschwerden verschlimmern sollten oder keine Besserung eintritt, suchen Sie Ihren Augenarzt auf.

Das spezielle sterile Luftfiltersystem des Fläschchens bedingt allerdings auch, dass nach jeder Entnahme einige Sekunden Wartezeit ohne Druck auf das Fläschchen verstreichen müssen, damit wieder genügend Luft einströmen kann. Ohne diese Wartezeit ist die weitere Entnahme nur erschwert möglich. Zusätzlich erfordert dies physikalisch bedingt etwas mehr Druckaufwand mit zunehmender Entleerung des Fläschchens.

Wie soll ich EyeMedica® Augen-Tropfen lagern?
  • Bei 2 °C bis 25 °C lagern. Vor Frost schützen.
  • Verschließen Sie die Flasche nach Gebrauch wieder mit der Verschlusskappe.
  • Flasche vor Licht geschützt im Originalkarton aufbewahren.